Suche
Suche Menü

#rp14 – Mein ganz persönlicher (Vorab-) Sessionplan

#rp14

In wenigen Stunden (kann man ja schon fast so sagen) geht es los: In Berlin ist wieder re-publica. DER Treff für alle Webworker und Blogger und Nerds und Social-Media-Menschen. :) Und ich meine das durchaus in einem sehr positiven Sinn – schließlich bin ich auch da.

#rp14

Es gibt bereits einen Sessionplan und auch wenn mein Fokus eher darauf liegen wird, Leute zu treffen, kennenzulernen und wiederzusehen, hab ich doch einmal geschaut, welche Sessions ich unbedingt sehen/hören möchte. Daher hier nun mein ganz persönlicher Vorab-Sessionplan.

#rp14 Dienstag Vormittag

Vom Vormittagsprogramm werde ich ziemlich alles verpassen. Leider kann ich nicht am Vortag anreisen und so landet mein Flieger erst am frühen Nachmittag. Besonders schade finde ich das Verpassen folgender Sessions:

Der Online-Elternclan: Zur gesellschaftlichen Bedeutung von Elternblogs“ von und mit Susanne Mierau – Ich hoffe aber darauf, Susanne danach noch persönlich zu treffen und kennenzulernen.

Sketchnotes für Einsteiger“ von und mit Anna Lena Schiller,Britta Ullrich und Ralf Appelt – Diesen Workshop hab ich letztes Jahr schon verpasst. Ich hoffe darauf, dass irgendwann die Kids so groß sind, dass ich am Vortag anreisen und diesen Workshop dann endlich mal mitnehmen kann…

#rp14 Dienstag Nachmittag

Rede zur Lage der Nation“ von und mit Sascha Lobo – Ein Pflichttermin!

#rp14 Mittwoch Vormittag

Bildung verfangen im Netz? Was hilft, wenn nichts hilft?“ von und mit Max Woodtli

Wildnis in der Wildnis: Digitaler Aufbruch an unseren Schulen“ von und mit Stephan Noller,Maxim Loick und Hilli Knixibix

Lehrst Du noch oder lernst Du schon? – Moderne Schule ist (k)eine Frage der Technik“ von und mit Dietmar Johlen, Waldemar Sobieroj, Matthias Huhn, Wilfried Dülfer, Charis Pape, Daniel Bode und Julian Möller – Schüler der Oskar-von-Miller-Schule in Kassel erzählen, wie sie im Unterricht eigene Lernwege gehen und Verantwortung für ihren Lernprozess übernehmen. Recherche im Netz, das Erstellen von Websites, Podcasts und Videos oder auch die Kenntnis von Creative Commons Lizenzen sind dabei Alltag.

Irgendwo muss man halt anfangen – Programmieren für Nullcheckerbunnys“ von und mit Anne Schüßler und Kathrin Passig – Genau der richtige Workshop für mich als Nullcheckerbunny, das gerne dieses und jenes programmieren könnte…

re:learn konkret: Geschichten aus der Praxis und für die Praxis“ von und mit Ulrich Tausend, Guido Brombach, Jan Boelmann, Tabea Siebertz und Stefan Aufenanger – Unter anderem mit Minecraft im Unterricht, Games im Deutschunterricht und Podcasts in der Bildung.

#rp14 Mittwoch Nachmittag

Drittanbieterunabhängige WordPress-Blogs ohne Askese“ von und mit Sebastian Wallroth

Common kids can code!?“ von und mit Manuela Schauerhammer – Welche „Basisausstattung“ kann helfen, damit junge Menschen zu digitalen „Wegen der Unberechenbarkeit“ aufbrechen können?

#rp14 Donnerstag Vormittag

Ein blindes Huhn ist kein Ponyhof: Mit Schabernack auf Wortschatzsuche“ von und mit Wibke Ladwig – Werden wir alle durch Social Media zu Sprachstümpern und ruchlosen Verbrechern an unserer Muttersprache?

#rp14 Donnerstag Nachmittag

Hmmm, da hab ich keine einzige Session, die für mich ein „Must see“ wäre, also viel Zeit, die re:publica ausklingen zu lassen…

…und sollte ich die drei Tage in Berlin nur und ausschliesslich damit verbringen, Leute zu treffen und keine einzige Session sehen und hören, dann ist das auch in Ordnung! Yeah!

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.